Sankt Goar

Sankt Goar ist eine Stadt in Rheinland-Pfalz, die am linken Ufer des Mittelrheins liegt. Sie gehört zur Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein und hat etwa 2.600 Einwohner.

Stadt im UNESCO-Weltkulturerbe

Sankt Goar liegt im Mittelrheintal, dem engen Durchbruchstal des Rheins durch das Rheinische Schiefergebirge. Das linksrheinische Tal gehört zum Hunsrück, das rechtsrheinische Tal zum Taunus. Die Stadt liegt mitten im UNESCO-Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal. Die nächsten größeren Städte sind Koblenz, etwa 24 km nördlich, und Bingen am Rhein, etwa 25 km südöstlich. Sankt Goar ist durch eine Fähre mit der direkt gegenüber liegenden Schwesterstadt Sankt Goarshausen verbunden. Der Fluss hat hier eine Breite von etwa 250 Metern und einige Hotels am Rhein bieten einen erstklassigen Blick auf die Wasserfläche.

Loreley: Wahrzeichen der Stadt

Ein Wahrzeichen von Sankt Goar ist die Loreley. Dabei handelt es sich um eine 132 Meter hohe Schieferfelswand bei Sankt Goarshausen, die an der tiefsten und engsten Stelle des Mittelrheins aus dem Fluss aufragt. Oben öffnet sich eine weite Aussicht auf die Flussschleife bei Sankt Goarshausen und die Burg Katz. Die Loreley ist bekannt durch die Kunstsage von der schönen Zauberin oder Nixe, die auf dem Felsen sitzt und mit ihrem Gesang die Schiffer ins Verderben lockt. Die Sage wurde 1801 von Clemens Brentano in seinem Roman Godwi erfunden und später von Heinrich Heine in seinem berühmten Gedicht Die Lore-Ley verewigt.

Mittelaltererbe in Sankt Goar: Burg Rheinfels

Burg Rheinfels ist die Ruine einer mittelalterlichen Spornburg, die sich auf einem Bergrücken zwischen dem linken Ufer des Rheins und dem Gründelbachtat erhebt. Sie wurde 1245 von Graf Diether von Katzenelnbogen als Zollburg für die rheinaufwärts fahrenden Schiffe erbaut. Im 17. Jahrhundert wurde die Burg zu einer der größten Festungen am Rhein ausgebaut. Sie wurde 1794 von den Franzosen erobert und drei Jahre später gesprengt.

Burg Rheinfels ist ein beeindruckendes Zeugnis für die Geschichte und die Architektur des Mittelrheintals. Sie besteht aus verschiedenen Gebäuden, Gängen und Räumen. Highlights sind der runde Bergfried mit einem Butterfassturmaufsatz, die mächtige Schildmauer und die unterirdischen Minengänge, die im 17. Jahrhundert in der Burg angelegt wurden. Die Burg Rheinfels ist das ganze Jahr über geöffnet und kann besichtigt werden. Es gibt auch einen Shuttlebus, der Besucher von der Stadt Sankt Goar hinauf zur Burg bringt.

Evangelische Stiftskirche

Die Evangelische Stiftskirche ist eine Gemeindekirche in der Stadt Sankt Goar, die auf die Zelle des heiligen Goar zurückgeht. Die Kirche wurde im 7. Jahrhundert von der Abtei Prüm übernommen und zu einem Stift ausgebaut. Benannt wurde sie nach dem heiligen Goar, dem Missionar und Stadtgründer. Zu den Highlights gehören die romanische Krypta, der spätromanische Chor und das spätgotische Langhaus. Die Kirche besitzt eine umfangreiche Ausstattung, die Kunstwerke aus verschiedenen Epochen umfasst, wie die spätgotischen Wandmalereien, die Netzgewölbe, die Pfeilerkanzel und das Grabgelege des Landgrafen Philipp II. von Hessen-Rheinfels.

Wir empfehlen folgende Hotels:

Nassauer Hof, St. Goarshausen

Der Nassauer Hof ist ein familiär geführtes, gemütliches Hotel mitten im Weltkulturerbe oberes Mittelrheintal und fast direkt am Rheinsteig. Unser Haus ist der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge in die nahe und ferne Umgebung.

Direkt zum Hotel

Ihr Rhein Hotel bei uns? 
Möchten Sie Ihr Hotel bei uns auf Hotels-am-Rhein.de vorstellen?
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Weitere interessante Orte am Rhein

Altlußheim

Altlußheim

Stein am Rhein

Stein am Rhein

Wiesbaden

Wiesbaden

Worms

Worms

Hotelkategorien am Rhein

Hotelkategorien am Rhein

Die Vielfalt des Rheins zeigt sich in ihren Hotels. Von gemütlichen 3- und 4-Sterne-Häusern bis hin zum Wellnesshotel oder der Unterkunft in einem Weingut. Sehen Sie sich unsere Auswahl an:

Hotel-Kategorien am Rhein