Speyer

Speyer ist eine kreisfreie Stadt in Rheinland-Pfalz, die zu den ältesten Städten Deutschlands gehört. Sie liegt am linken Ufer des Rheins und blickt auf eine Geschichte zurück, die bereits in der Römerzeit begann.

Speyer: Alte Stadt in der Oberrheinischen Tiefebene

Rund 51.000 Menschen leben in Speyer, der alten Stadt am linken Rheinufer. Sie liegt in der Oberrheinischen Tiefebene an einer Stelle, an der der Speyerbach in den Rhein mündet. Der längste Fluss Deutschlands bildet gleichzeitig die östliche Grenze des Stadtgebietes. Die Geschichte der Stadt begann in der Römerzeit, als die antike Großmacht an diesem Abschnitt des Rheinufers ein Militärlager errichtete. Später bauten die Römer eine Stadtmauer, ein Kastell, ein Theater, und mehrere Tempel in Speyer. Die Stadt wurde im sechsten Jahrhundert zum Bischofssitz und im achten Jahrhundert zum Königssitz. Speyer war eine der bedeutendsten Städte des Heiligen Römischen Reiches und Schauplatz mehrerer Reichstage, Synoden, und Krönungen.

Historische Spuren in der Altstadt

Wenn Sie in einem der zahlreichen Hotels am Rhein in Speyer Ihren Urlaub verbringen, stoßen Sie an vielen Orten in der Altstadt auf historische Spuren. Die meisten Sehenswürdigkeiten befinden sich in der Maximilianstraße und am Domplatz. Ein bedeutendes Bauwerk ist das historische Rathaus von 1724, das noch heute als Tagungsort für den Stadtrat dient. Das Gebäude der „Alten Münze“ erhebt sich am alten Marktplatz. Das Bauwerk stammt aus dem Jahr 1784 und wurde zunächst als „Neues Kaufhaus am Markt“ erbaut. Am anderen Ende der von den Einheimischen als „Hauptstraße“ bezeichneten Einkaufsstraße steht der 500 m hohe „Altpörtel“. Im Mittelalter markierte dieser steinerne Turm den westlichen Eingang zur Innenstadt. Wer sich für die Geschichte von Speyer interessiert, kann im ersten Stock eine Ausstellung zu diesem Thema besuchen.

Romanische Baukunst: Der Dom zu Speyer

Der Dom zu Speyer ist eine der bedeutendsten romanischen Kirchen der Welt und seit 1981 UNESCO-Weltkulturerbe. Er wurde im 11. Jahrhundert von den salischen Kaisern erbaut und ist dem Apostel Petrus geweiht. Das Gotteshaus hat eine Länge von 134 Metern, eine Breite von 37 Metern, und eine Höhe von 71 Metern. Es gibt vier Türme, zwei Kuppeln, ein Querhaus, ein Langhaus und eine Krypta. Der Dom ist reich an Kunstwerken, wie einem Altar, einer Kanzel, einem Taufbecken und einer Orgel. 1925 erhob der damals amtierende Papst den Dom in den Rang einer Päpstlichen Basilika. In der Kirche befinden sich die Grabstätten mehrerer Könige, Kaiser und Bischöfe. So wurden unter anderem Rudolf von Habsburg und Adolf von Nassau hinter den geweihten Mauern bestattet.

Jüdisches Zentrum seit dem Mittelalter

Die jüdische Tradition in Speyer ist eine Tradition, die mehr als 900 Jahre zurückreicht und einen großen Einfluss auf das Judentum in Deutschland und der Welt hatte. Die Stadt war im Mittelalter eine der bedeutendsten jüdischen Gemeinden des Reiches und Teil des SchUM-Bundes, der die jüdischen Gemeinden von Speyer, Mainz und Worms umfasste. Unweit des Domes befindet sich der sogenannte Judenhof. Dabei handelt es sich um das mittelalterliche Judenviertel, das im 11. Jahrhundert entstand. Heute können dort die Reste einer mittelalterlichen Synagoge, eine Mikwe, ein rituelles Bad, und ein jüdischer Friedhof besichtigt werden.

Ihr Rhein Hotel bei uns? 
Möchten Sie Ihr Hotel bei uns auf Hotels-am-Rhein.de vorstellen?
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Weitere interessante Orte am Rhein

Rüdesheim am Rhein

Rüdesheim am Rhein

Sankt Goar

Sankt Goar

Wiesbaden

Wiesbaden

Xanten

Xanten

Hotelkategorien am Rhein

Hotelkategorien am Rhein

Die Vielfalt des Rheins zeigt sich in ihren Hotels. Von gemütlichen 3- und 4-Sterne-Häusern bis hin zum Wellnesshotel oder der Unterkunft in einem Weingut. Sehen Sie sich unsere Auswahl an:

Hotel-Kategorien am Rhein